Schülervertretung

 
Bericht zur Schülerratssitzung vom 28.01.2019
 
(Schülersprecherkandidaten v.l.: Finn Wienert, Tilmann 
Schug, Lysander Willems, Carla Fretter, Sydney Kloppen-
burg, Melina Wessels)
 
In jedem Ende steckt auch die Chance eines Neuanfangs.
So könnte man die Schülerratssitzung vom 28.01.2018 überschreiben, welche von der schwierigen Situation geprägt war, dass das gesamte Leitungsteam der Schülervertretung um die Schülersprecher/innen Aron Teil und Anne Lienstromberg kurz vor dem Abitur 
und damit der SV zukünftig nicht mehr zur Verfügung stehen werden. Von Krise mochte keiner reden, aber allen Beteiligten war klar, dass mit dem massiven Weggang der erfahrenen SV-Schüler ein Loch in das Gefüge gerissen werden könnte.
Neben der notwendigen Besetzung der frei gewordenen Positionen war diese Schülerrats-sitzung jedoch auch der richtige Zeitpunkt innezuhalten und die nötigen Weichen für die Zukunft der SV-Arbeit für die Zukunft zu stellen, eben nicht nur personell, sondern auch inhaltlich.
In einer ungewohnt langen Sitzung – vier Stunden wurden hierfür angesetzt – stand also nicht nur die Wahl des neuen Schülersprecherteams an, sondern sollten auch Reformen für die Zukunft der SV und die Zusammenarbeit mit dem Schülerrat angestoßen werden.
Die Schwachpunkte in der SV-Arbeit wurden dabei recht schnell ausgemacht. Bemängelt wurde insbesondere aus Sicht des Schülerrats fehlende Transparenz und Partizipation. So sei Schülern zu oft nicht klar genug, was die SV eigentlich gerade tue oder wie man sich als Schüler/in sinnvoll einbringen könne. Auch sei die Wahl des Schülersprechers/in zu oft nach dem Prinzip „friss oder strib“ verlaufen. Eine echte Wahl mit Kandidaten und Konkurrenz, so die Kritik der Schülerschaft, sei bisher zu kurz gekommen. Dadurch fehle die notwendige Identifkation mit den Verantwortlichen in der SV.
Im Anschluss an die Problemanalyse erfolgte eine konstruktive Arbeit an der SV-Satzung, welche diese Schwachstellen gezielt beheben können  soll. So soll es künftig unterscheidbare Kandidaten für das Amt des Schülersprechers/in mit einer erkennbaren Wahlkampfphase geben, auch wird das Votum der Schülerschaft stärker in die Entscheidungen der SV eingebunden werden müssen. Die endgültige Neufassung der Satzung wird dem Schülerrat zu einer abschließenden Abstimmung im Mai vorgelegt werden.
Nach einer konzentrierten Arbeit an der Satzung galt es anschließend, die personellen Lücken in der SV-Führung zu schließen und neue Schülersprecher/innen zu wählen. Als Kandidaten stellten sich Finn Wienert, Lysander Willems, Melina Wessels, Sydney Kloppenburg, Carla Fretter und Tilmann Schug zur Wahl. Nach einer einführenden Präsentation der Kandidaten ging es zur Abstimmung. Hierbei konnten sich Tilmann Schug und Carla Fretter als Vorsitzende sowie Sidney Cloppenburg und Lysander Willems als Stellvertretende durchsetzen. Den Siegern der Wahl wird nun zukünftig nicht nur die Aufgabe zuteil, personell in die Fußstapfen der Vorgänger zu treten, die Schülerratzsitzung hat zudem deutlich gemacht, dass ein Neuanfang auch inhaltlich gestaltet werden sollte. Eine Chance ist es allemal!

Durch die weitere Nutzung der Seite (u.a. Scrollen, Navigieren) stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen