Archiv: 12. Klasse

MINT Talente auch in Corona-Zeiten aktiv

Veröffentlicht am

Trotz der jetzigen Situation gelingt die Förderung talentierter Schüler:innen in MINT, sodass teils erstaunliche Leistungen zustandekommen:

So hat Lea Lecucq aus dem Jahrgang 12 nach mehreren Auswahlrunden die Bundesebene der besten 45 Teilnehmer des Wettbewerbs „Biologie-Olympiade“ erreicht, in der sie sich in der vergangenen Woche neben Seminaren und Vorträgen insgesamt vier Online-Klausuren auf Uni-Niveau stellen musste, die in der Schule durchgeführt wurden. Nach der letzten Klausur zieht sie Bilanz: „Es war eine sehr lehrreiche, aber auch sehr anspruchsvolle Woche.“

Lea in einer praktischen Klausur zum Thema „Aminosäuren“ im Bereich Physiologie
weiter

Castiello wer? Auf dem Weg zu einem berühmten Zeichner von Marvel-Comics

Veröffentlicht am

Am 28.01.2021 hatten wir vom KunstLK dank Frau Müller die Möglichkeit ein spannendes, einmaliges und beeindruckendes Onlinemeeting mit Marco Castiello zu veranstalten. Marco Castiello ist ein italienischer, professioneller Comiczeichner für Marvel. Das Meeting sollte uns als Kurs einen Einblick in verschiedene künstlerische Berufsfelder geben, welche man alternativ zum Lehramt wählen kann.

Dazu wurden wir mit einer Präsentation von Marco und seiner Frau Neele in die verschiedenen Berufsfelder u. a. der animierten Filmproduktion eingeführt. Ebenfalls hat Marco seinen Arbeitsalltag geschildert. Von Marcos Beruf haben wir gelernt, dass man als Comiczeichner bildnerische Szenen als Panels entwirft, die einem vorab durch eine grobe Szenenbeschreibung vorgegeben sind. Zuerst skizziert man seine Ideen. Wenn diese gut gelungen sind, zeichnet man sie detailreicher und ordentlicher nach. Anschließend werden sie mit Ink angemalt und zum Schluss coloriert. Auch Lichtund Schattenverhältnisse werden hinzugefügt. Dabei ist es dem Comiczeichner selbst überlassen, ob er mit Stift und Papier oder digital zeichnet. Marco selbst bevorzugt es, auf Papier zu zeichnen. 

Neben dem Zeichnen der verschiedenen Filmszenen gibt es auch noch die Animation sowie das Designen von einzelnen Charakteren und Hintergrundkulissen sowie vielen weiteren Produktionsfeldern. Für den produzierten Film braucht es eine Menge künstlerischer Fachleute. Für diese komplexe, detaillierte Produktion werden sogar Künstler eingestellt, die sich allein um die Lichtverhältnisse der Haare kümmern müssen und diese animieren. Das klingt meist einfacher, als es eigentlich ist.  

Aber wie wird man eigentlich zum erfolgreichen Comiczeichner oder Animator? Diese Frage haben wir in der anschließenden Fragerunde geklärt, in welcher wir Marco nochmal all unsere offenen Fragen zukommen ließen. Für die Karriere gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Natürlich ist es möglich, ein Kunststudium abzuschließen und sich so für den Beruf zu qualifizieren. Aber das ist nicht unbedingt nötig. Es geht auch, online an speziellen Kursen und Schulungen teilzunehmen, die einen zum Comiczeichner oder Animator werden lassen. Anschließend ist es möglich, sich mit seinen angesammelten Arbeiten einen Job zu suchen. Dabei kann man entweder bei einer Firma fest angestellt sein oder man lebt von verschiedenen Aufträgen, die man annimmt.  

Letztendlich haben wir von Marco erfahren, dass es auf den eigenen Willen und Glauben an sich selbst ankommt. Mit viel Motivation und Ehrgeiz sowie allen voran der Freude am Zeichnen ist man genau richtig in diesem Berufsfeld. Marco selbst ist durch seine Freude am Zeichnen zu einem erfolgreichen Comiczeichner geworden. Das Meeting hat uns als Leistungskurs dazu inspiriert, künstlerische Berufsfelder für uns in Betracht zu ziehen, von denen wir zuvor noch nichts wussten. Auch hat es uns dazu ermutigt, unseren eigenen Weg in der Kunstwelt zu gehen. 

Text von: Sophia Smit und Lena Geißler 

Bilder: Marco Castiello, Pere Perez, Anne Müller 

Abi-Zukunft-Messe in Lingen

Veröffentlicht am

Am 6. März um 8:15 Uhr ging es für den Jahrgang 12 mit zwei Bussen zu einer Informationsmesse für die Zeit nach dem Abitur, der ABI Zukunft in Lingen. Pünktlich angekommen, konnten wir Schüler dann mit der Öffnung der Türen die große Halle betreten, in der 65 verschiedene Aussteller präsent waren.

weiter

Vorbereitungsseminar zur zweiten Runde der „Internationalen Chemie-Olympiade“

Veröffentlicht am

Rebecca Conen, Finn Korn und Alina Rhode aus dem Jahrgang 12 haben am 29. und 30.10. an einem Vorbereitungsseminar zur zweiten Runde der Internationalen Chemie-Olympiade an der Uni Osnabrück teilgenommen. Eingeladen dazu waren 21 qualifizierte Teilnehmer aus Weser-Ems, die die erste Runde des äußerst anspruchsvollen Wettbewerbs erfolgreich bewältigen konnten.

von links: Hr. Mike Horas (Landesbeauftragter für den Wettbewerb), die Teilnehmer aus Weser-Ems und Hr. Lars Otte (Doktorand in der Didaktik der Chemie); Foto: Frank Muscheid
weiter

Seminarfachschüler experimentieren zur Nitrat-Problematik an der Uni Osnabrück

Veröffentlicht am

Das Seminarfach „Umwelt vor unserer Haustür“ des Jahrgangs 12 ist an einem Bürgerwissenschafts-Projekt zur Untersuchung von Nitratwerten in Brunnen, Regen-, Fließ- und Standgewässern in Zusammenarbeit mit den Unis Osnabrück und Oldenburg beteiligt. Die Schüler betreuen insgesamt um die 60 Bürger, die vor ihrer Haustür Nitrat-Werte messen, um so zu prüfen, ob tatsächlich erhöhte Nitrat-Werte vorliegen.

konzentriertes Arbeiten im Labor
weiter

Erfolgreiche Teilnahmen an der Internationalen Biologie Olympiade 2020

Veröffentlicht am

Tilman Schug und Leon Van aus dem Jahrgang 12 haben sich in der ersten Runde des Wettbewerbs „Biologie-Olympiade“ mit weit über den Unterricht hinausführenden Aufgaben auseinandergesetzt und dabei Erkenntnisse zur Evolution der Unpaarhufer, Blut und Doping mit EPO und der japanischen Kirsche gewonnen.

Die Bio-Olympioniken Tilman Schug und Leon Van

Bericht: Mike Horas

Urkunden für die 1. Runde der Chemie-Olympiade

Veröffentlicht am

Rebekka Conen, Leonie Fischer, Finn Korn und Alina Rhode aus dem Jahrgang 12 haben erfolgreich an der ersten Runde des Wettbewerbs „Internationale Chemie-Olympiade“ teilgenommen. Dabei haben sie im Zeitraum von Mai bis September Aufgaben in Heimarbeit gelöst, die weit über das Schulniveau hinausgehen.

Rebekka, Finn und Alina bereiten sich nun auf die zweite Runde vor, die als 180 minütige Klausur über Chemie auf Uni-Niveau am 06.12.19 bundesweit geschrieben wird.

Wir gratulieren zu der bisherigen ausgezeichneten Leistung und wünschen gutes Durchhaltevermögen in der Vorbereitung auf die nächste Runde.

Bericht: Mike Horas

„Alte, faktenfreie, diskriminierende CDU-Lobbyistin vom Allerfeinsten“ diskutiert mit Schülerinnen und Schülern über die Zukunft von Demokratie und Presse

Veröffentlicht am

Diese und andere Reaktionen erntete Kristina Dunz für ihren Kommentar auf das mittlerweile fast 17 Millionen Mal geklickte Video des Youtubers Rezo, das unter dem Titel „Zerstörung der CDU“ kurz vor den Europawahlen diesen Jahres für große Beifallsstürme, vor allem unter jungen Menschen, sorgen konnte. Kristina Dunz, langjährige Kanzleramtskorrespondentin für die dpa, jetzt stellvertretende Leiterin der RP-Parlamentsredaktion in Berlin für die Rheinische Post und selbst Abiturientin des Windthorst-Gymnasiums, stellte ihre Positionen zur Informationskultur von Jugendlichen und ihre Vorstellungen zur Zukunft von Demokratie zur Diskussion. 

weiter

Durch die weitere Nutzung der Seite (u.a. Scrollen, Navigieren) stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen